Kanalplanung

Rohrvortrieb Ostwall Dortmund

  • Auftraggeber: Dortmunder Energie- und Wasserversorgung DEW 21
  • Zur Verlegung einer Fernwärmeleitung war unter einer 6spurigen Hauptverkehrsstraße in der Dortmunder Innenstadt ein Rohrvortieb zu planen.
  • DN 2000 StB, Tiefe 7 m
  • Leistungsphasen 1 bis 8 nach HOAI
  • örtliche Bauüberwachung
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz in der Planungs- und Ausführungsphase
  • Baugrunduntersuchung, Geotechnischer Bericht
  • 2011 bis 2014 (zurzeit in Bau)

Sanierung der Kanalisation Augustastraße in Dinslaken

  • Auftraggeber: RAG/Stadt Dinslaken
  • Objektplanung LP 1 bis LP 6 HOAI
  • 2013 (zurzeit in Bearbeitung)

Rohrvortrieb Berghofer Straße in Dortmund

  • Auftraggeber: Dortmunder Energie- und Wasserversorgung DEW 21
  • Zur Verlegung einer Wasserleitung DN 800 unter einem ehemaligen Hochbehälter im Naturschutzgebiet war ein Rohrvortrieb zu planen
  • DN 1400 StB, Länge 390 m
  • Leistungsphasen 1 bis 8 nach HOAI
  • örtliche Bauüberwachung
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz in der Planungs- und Ausführungsphase
  • Baugrunduntersuchung, Geotechnischer Bericht
  • 2009 - 2013

Ehemalige Schachtanlage Werne 3 in Werne

  • Auftraggeber: RAG AG
  • Neuordnung der Grundstücksentwässerung
  • Planung der erforderlichen Kanalumschlussarbeiten
  • 2012

Einkaufszentrum Ruhrpark Bochum

  • Auftraggeber: privater Investor
  • Gesamtlänge des Kanalnetzes ca 7,3 km
  • Auswertung der TV-Untersuchung
  • Zustandsbewertung, Zustandsklassifikation
  • Sanierungskonzept
  • 2012 - 2013

Ehemalige Schachtanlage Niederberg 4 in Kempen-Tönisberg

  • Auftraggeber: RAG AG
  • Schadensbewertung der vorhandenen Kanalisation gemäß ATV-Richtlinien
  • Bestandsaufnahme, Sanierungskonzept
  • Baugrunduntersuchung
  • Ingenieurleistungen LP 1 bis LP 8 HOAI
  • 2010 - 2013

Abschlussbetriebsplanverfahren für die ehemalige Schachtanlage Hugo 2 / 5 / 8 in Gelsenkirchen

  • Auftraggeber: RAG AG
  • Im Rahmen des Abschlussbetriebsplanverfahrens ist die auf dem Bergwerksgelände vorhandene Kanalisation neu zu ordnen. Ein teilweise verrohrter Bachlauf ist freizulegen und naturnah zu gestalten
  • Auswertung der Kamerabefahrung
  • Erarbeitung eines Sanierungskonzepts
  • Baugrunduntersuchung und Geotechnischer Bericht
  • Variantenprüfung offene Verlegung vs. Rohrvortrieb
  • Ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe der Bauleistung
  • Bauoberleitung, örtliche Bauüberwachung
  • 2009 - 2013

Sanierung der Entwässerung verschiedener Schulen im Stadtgebiet Dinslaken

  • Auftraggeber: RAG AG
  • Infolge bergbaulicher Einflüsse kam es zu Abflussproblemen bei verschiedenen Schulgebäuden im Stadtgebiet Dinslaken
  • Koordination und Auswertung der Kamerabefahrung
  • Erarbeitung eines Sanierungskonzepts
  • Ausschreibung und örtliche Bauüberwachung
  • 2008 - 2013 (laufende Bearbeitung)

Kanalisation Dinslaken - Sanierungskonzept für die Stillstandsbereiche Oberlohberg, Lohberg, Hiesfeld und Pestalozzidorf

  • Auftraggeber: RAG AG / Stadt Dinslaken
  • Schadensbewertung der vorhandenen Kanalisation gemäß ATV-Richtlinien
  • Aufstellung eines Sanierungskonzeptes und Überplanung der vorhandenen Kanalisation
  • Baulänge ca. 60 km und mehrere hundert Hausanschlüsse
  • Straßenzustandserfassung und -bewertung
  • 2007 - 2013 (laufende Bearbeitung)

Vorflutregulierung Rotthausen Nord-Ost in Gelsenkirchen

  • Auftraggeber: Abwassergesellschaft Gelsenkirchen mbH (AGG Gelsenkanal)
  • Neubau eines Mischwassersammlers bis DN 1600 in offener und geschlossener Bauweise (Baulänge ca. 650 m)
  • Entwurf, Koordination und Überwachung der geotechnischen und geochemischen Feld- und Laboruntersuchungen
  • Geotechnischer Bericht zur offenenen Bauweise und zum Rohrvortrieb
  • Geotechnische Beratung des Bauherrn im Zuge der Ausführungsplanung
  • Maßnahmen zur Sicherung von Bestandsgebäuden
  • Arbeits- und Sicherheitsplan für Arbeiten in kontaminierten Bereichen (BGR 128)
  • Beweissicherung der Bestandsgebäude
  • Ausschreibung der gesamten Bauleistungen, örtliche Bauüberwachung, Bauoberleitung
  • 2002 - 2010

Umnutzung des Mischwasserstollens Kupferberg in Wipperfürth

  • Auftraggeber: Stadt Wipperfürth
  • Der nach der "Neuen Österreichischen Tunnelbauweise" aufgefahrene Mischwasserstollen soll zukünftig als Stauraumkanal genutzt werden. Hierzu ist der Tunnel mit einer lichten Höhe von 2,40 m mit einer Innenschale zu versehen.
  • Planung, Koordination und Überwachung der feld- und labortechnischen Untersuchungen.
  • Prüfung der Dicke, Festigkeit und Bewehrung des Ausbauquerschnitts.
  • Statischer Nachweis des Stollenquerschnitts
  • 2009

Westholzschule in Dortmund

  • Auftraggeber: Stadt Dortmund, städtische Immobilienwirtschaft
  • Bestandsaufnahme der Gebäudeentwässerung
  • Koordination und Auswertung der Kamerabefahrung
  • Erarbeitung eines Sanierungskonzepts
  • Ausschreibung und örtliche Bauüberwachung
  • 2008 - 2009

Entwässerung Bergwerk Auguste Victoria Schacht 8 in Marl

  • Auftraggeber: RAG AG
  • Eine Überprüfung der Entwässerungsleitungen auf dem Gelände des Bergwerks Auguste Victoria hat Schäden an diversen Haltungen ergeben
  • Auswertung der Kamerabefahrung
  • Erarbeitung eines Sanierungskonzepts
  • Aufstellung des Sonderbetriebsplans
  • Ausschreibung und örtliche Bauüberwachung
  • Baugrunduntersuchung und geotechnischer Bericht
  • 2008 - 2010

Beweissicherungsverfahren in der Gemeinde Großrosseln

  • Auftraggeber: Landgericht Saarbrücken
  • Schäden an der Ortskanalisation, an Gemeindestraßen und an öffentlichen Gebäuden wurden von der Gemeinde Großrosseln mit bergbaulichen Aktivitäten in Verbindung gebracht.
  • Im Rahmen eines gerichtlichen Beweisverfahrens sind die Schäden zu bewerten und dem Verursacher zuzuordnen.
  • Bestandsaufnahme und Zustandserfassung
  • Klassifizierung der Schadensbilder und Lageabweichungen
  • Zuordung der Schäden
  • Monetäre Bewertung
  • 2007 - 2012 (zurzeit in Bearbeitung)

Kanalisation Dinslaken - Bereich Rabenkamp, Am Steppenkamp

  • Auftraggeber: Deutsche Steinkohle AG / Stadt Dinslaken
  • Schadensbewertung der vorhandenen Kanalisation gemäß ATV-Richtlinien
  • Aufstellung eines Sanierungskonzeptes und Überplanung der vorhandenen Kanalisation
  • Baulänge 2000 m
  • Straßenzustandserfassung und -bewertung
  • 2007 - 2009